INFORMATION FÜR DEN REISENDEN

Für eine ausführlichere Information siehe www.aduana.co.cu
  • Für die Einreise brauchen Sie einen gültigen Reisepass mit entsprechendem Visum bzw. einer von Ihrem Reisevermittler oder dem kubanischen Konsulat in Ihrem Land erstellten Touristenkarte. Ausnahmen bilden die Länder, mit denen Kuba Abkommen über Visenfreiheit unterzeichnet hat.

  • Kubareisenden brauchen eine in Kuba gültige Reisekrankenversicherung. Für nähere Informationen besuchen Sie die Seite des kubanischen Tourismusministeriums (www.cubatravel.cu) und der Versicherungsgesellschaft Asistur (www.asistur.cu)

  • Auf den 10 auf Kuba vorhandenen internationalen Flughäfen wird vom Zoll für das Abfertigen von Fluggästen das bekannte Rot- und Grünkanalsystem verwendet.
  • Persönliche Gegenständen sind nicht zollpflichtig.
  • Neben den persönlichen Gegenständen können die Reisenden neue oder gebrauchte Artikel in einem Wert bis zu 250,-- CUC einführen.
  • Frei konvertierbare Währungen können ohne Limit in Form von Bargeld, Giroschecks, Überweisungsscheinen, Schecks und anderen Zahlungsmitteln eingeführt warden.
  • Eine Zollerklärung über mitgeführtes Bargeld im Wert von mehr als 5 000, -- ( in US-Dollar oder anderer Währung gleichen Werts) ist auszufüllen.
  • Der Ein- und Ausfuhr von Drogen, Rauschmitteln, Explosivstoffen, Pornographie jeder Art, geschützten oder gefährdeten Tier- und Pflanzenarten ist verboten. Die Verletzung dieser Regelung wird strafrechtlich verfolgt.
  • Ohne die ausdrückliche Genehmigung der Leitung für Öffentliche Sicherheit des Innenministeriums ist der Ein- und Ausfuhr von Feuerwaffen verboten. Die entsprechenden Genehmigungen sind vor der Anreise zu beantragen.

Zahlungsformen

  • Siehe Details zu Zahlungsformen in Kuba hier.
  • Der kubanische Peso (CUP) ist die Landeswährung, aber alle touristischen Produkte und Dienstleistungen werden mit Peso Convertible(CUC) bezahlt. In Varadero, Cayo Coco, Cayo Guillermo, Cayo Santa María, Cayo Largo del Sur, Santa Lucia (Camagüey), Playa Covarrubias (Las Tunas) und den Badeorten an der Nordküste Holguin wird der Euro angenommen.

  • Bezahlen kann man auch mit VISA INTERNATIONAL, MASTERCARD, ACCESS, BANCOMER INTERNATIONAL, BANAMEX, DINNERS CLUB INTERNATIONAL, JCB, CARNET und anderen in Kuba ausgestellten Kreditkarten (BFI und RED). Karten, die von Banken in den Vereinigten Staaten von Amerika und deren Tochtergesellschaften ausgegeben wurden, werden nicht akzeptieren.


Gesundheitliches
  • Reisenden, die aus Ländern kommen, in denen das Gelbfieber und die endemische Cholera auftreten, bzw. die von der Weltgesundheitsorganisation zur Infektionszonen erklärt wurden, müssen eine Impfbescheinigung vorlegen, die mindestens zehn Tage und nicht mehr als zehn Jahre vor der Anreise ausgestellt wurde.
  • In allen Hotels wird ärztliche Betreuung angeboten; in den wichtigsten Fremdenverkehrsgebieten des Lands sind internationale Kliniken vorhanden.

Zur Ausfuhr
  • Bei der Ausreise ist beim Zoll die auszuführende Zigarrenmenge verbal zu erklären. Bis zu 50 Stück können ausgeführt werden, ohne eine Quittung vorlegen zu müssen. Über diese Menge hinaus müssen die Zigarren in der offiziell versiegelten Originalverpackung verpackt sein, wobei die Quittung des berechtigten Zigarrengeschäfts vorzulegen ist. Die Mengen, die über die 50 Stück hinausgehen und nicht erklärt wurde bzw. über die deklarierte Menge hinausgingen und ihren gesetzmäßigen Erwerb durchs Vorlegen der entsprechenden Quittung nicht nachgewiesen wurden, werden beschlagnahmt.

  • Die Ausfuhr von Kunstgegenständen, die nicht zum kubanischen Kulturerbe gehören, ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Nationalen Registers für Kulturgüter möglich.

  • Nicht ausgeführt werden können Bücher und andere Publikationen, die vor über 50 Jahren herausgegeben wurden; dies gilt auch für Exemplare, die vom Verlag Ediciones R veröffentlicht oder von Bibliotheken und andere Organisationen gestempelt wurden.

Mehr über Kuba
  • Das Recht auf freie Religionsausübung ist in der kubanischen Verfassung verankert.
  • Aufgrund der klimatischen Bedingungen des Lands sollte man sich leicht bekleiden; hierzu sind Baumwollstoffe besonders zu empfehlen. Badekleid und Sonnenschutzmittel sollen im Gepäck nicht fehlen. Wird im Winter angereist oder in die Berge gefahren, so empfiehlt es sich, einen Pullover oder eine leichte Jacke mitzunehmen.
  • Netzspannung: 110 Volt Wechselstrom, 60 Hertz. In vielen Hotels, auch 220 V. Die Steckdosen sind für flache Stecker.
  • Ortszeit: GMT -5 (Standardzeit im Osten der USA und Kanada). Von April bis Oktober gilt die Sommerzeit. Die Uhren werden um eine Stunde vorgestellt, um das Tageslicht maximal auszunutzen.
Mit 27 Hotels ist Meliá Hotels International führend auf Kuba!

Seit Mai 1990 und mit 25 Jahren Erfahrung auf der Insel Kuba ist Meliá heute die führende ausländische Hotelkette des Landes, wo sie 27 Hotels mit über 11.000 Zimmern an 8 Reisezielen auf der Karibikinsel betreibt: Havanna, Santiago de Cuba, Varadero, Holguín, Cayo Coco und Cayo Guillermo, Cayo Santa María sowie Cayo Largo del Sur.
Vertreten ist sie mit vier ihrer international bekanntesten Marken: Paradisus Resorts, authentischer und natürlicher Luxus mit sehr individuellem Service in seinem Exklusivbereich Royal Service, Meliá Hotels & Resorts als Synonym für Qualität, Sol Hotels und Tryp, komfortabel und auf Familien zugeschnitten.
Um Golf zu erleben, das Meliá Las Américas, ein Hotel mit direktem Zugang zum Golf Club Varadero, dem einzigen 18-Loch-Platz auf der Insel. Ausgefallene Hotels und Services wie das Meliá Marina Varadero, mit einem Hafen mit Liegeplätzen für 1200 Jachten, Ferienwohnungen, Yhi Spa und einem kubanischen Dorf, dem Plaza Las Morlas, wo man Unterhaltung jeder Art findet.
... Doch auch für Hochzeitsreisen, den Familienurlaub, die Kombination Strand und Stadt, für Veranstaltungs- und Incentivereisen, das Luxussegment oder alle jene Gäste, die einfach nur eine ruhiges und sicheres Paradies suchen.
Entdecken Sie mit Meliá Hotels International Cuba den Charme dieser verführerischen Insel mit ihrer Wärme und Musik!
Kuba-Reisen aus den USA

Im Zuge der diplomatischen Annäherung zwischen Kuba und den Vereinigten Staaten können US-Staatsbürger und Personen mit Wohnsitz in den USA, die über keine Genehmigung des us-amerikanischen Office of Foreign Assets Control (OFAC) des US-Finanzministeriums verfügen, eine Reisegenehmigung aufgrund eines der folgenden Gründe beantragen:
1. Familienbesuche: Besuche von nahen Verwandten oder von Verwandten des Partners/der Partnerin
2. Reise im Dienste der Vereinigten Staaten, der Regierung eines anderen Staates oder einer internationalen Organisation
3. Journalistische Tätigkeiten: Journalisten (angestellt oder frei) und deren Hilfskräfte
4. Zu Forschungszwecken oder zur Teilnahme an Fachveranstaltungen, die nicht mit der Tourismusförderung auf Kuba in Zusammenhang stehen.
5. Zur Teilnahme an Schulungsaktivitäten, die nicht auf die Erlangung eines akademischen Abschlusses abzielen.
6. Zur Teilnahme an religiösen Veranstaltungen im Namen von Religionsgemeinschaften mit Sitz in den USA
7. Zur Teilnahme an Präsentationen, Seminaren und Sportturnieren von Amateuren oder Halbprofis oder anderer Art
8. Zur Unterstützung der kubanischen Bevölkerung durch Einzelpersonen oder NRO mit der Ziel der Stärkung der Zivilgesellschaft
9. Ausführung humanitärer Projekte zu direktem Nutzen der kubanischen Bevölkerung: zum Beispiel in den Bereichen Medizin, Umwelt, Landwirtschaft.
10. Information über Kuba zu nicht kommerziellen Zwecken im Namen von privaten Stiftungen oder Bildungseinrichtungen sammeln
11. Information oder Informationsmaterial exportieren, importieren oder übertragen
12. Marktforschung, Geschäftsverhandlungen und Begleitung von Lieferungen von Waren oder Diensten nach Kuba

Ausführliche Information: ww.treasury.gov/ofac.org »

MELIÁ KUBA NEWSLETTER

Sparen Sie durch unsere Angebote und Werbungen. Melden Sie sich jetzt an!

Durch die Einsendung Ihrer Daten stimmen Sie den zu Rechtliche Grundlagen>

Siehe unseren Newsletter>

Vertical Response