EINE ANDERE WELT, EINFACH AUßERGEWÖHNLICH

Öko-Resort der 5-Sterne-Kategorie mit Ultra All Inclusive, gelegen innerhalb des Naturschutzparks Bahía de Naranjo in Playa Esmeralda, an der Nordküste von Holguín. Es wurde nur für Erwachsene ab 18 Jahren konzipiert. Höchster Komfort und Gediegenheit im geschützten Royal Service für alle jene, die Wert auf einzigartige Erfahrungen legen. Empfehlung für Hochzeiten, Flitterwochen, Incentives und Wellness/Spa.

WAS KANN MAN IN HOLGUÍN UNTERNEHMEN?


Die Stadt Holguín

Die Stadt Holguín

Die Provinzhauptstadt besticht unter anderem dadurch, dass sie die einzige Stadt Kubas ist, in der eine Anlage von Jahrhunderte alten Parks erhalten ist, die durch zwei parallel verlaufende Straßen miteinander verbunden sind, die wiederum die Achsen des gesellschaftlichen, kulturellen und Geschäftslebens bilden. Auch bekannt als "Stadt der Parks" ist sie Schauplatz für bekannte Veranstaltungen wie das Fest der Iberoamerikanischen Kultur, das jedes Jahr Ende Oktober stattfindet, sowie der Mai-Wallfahrten, eine lebhafte Tradition, die mit einer Pilgerreise zum Berg Loma de la Cruz begann, von wo aus man die gesamte Stadt überblickt.


Strand Playa Esmeralda

Strand Playa Esmeralda

Entfernung: 0.7 Km

Der unter dem Namen Playa Esmeralda vermarktete Küstenstreifen von Estero Ciego Caleticas verfügt über zwei durch Korallenriffe geschützte Strände von hervorragender Qualität mit fast einem Kilometer Ausdehnung. Ihr warmes, sauberes und transparentes Wasser ist von einem intensiven Grün. Der Küstenstreifen ist umgeben von jähen Abhängen, Steilklippen und üppiger, schattenspendender Vegetation. In der unmittelbaren Umgebung befindet sich der Naturschutzpark Bahía de Naranjo.


Cayo Naranjo

Cayo Naranjo

Entfernung: 1.7 Km

Eine der drei Inseln in der Bucht von Naranjo. Hier existiert ein Delfinarium und es werden Rundgänge durch das Zoo-Aquarium unternommen.


Cayo Saetía

Cayo Saetía

Entfernung: 1.7 Km

Die Insel liegt am Eingang zur Bucht Bahía de Nipe, der größten des kubanischen Archipels. 65% ihrer Fläche von 42 km2 ist von Naturwäldern bedeckt, in denen verschiedene exotische Tierarten wie Antilopen, Zebras und Hirsche in völliger Freiheit leben. Sie besitzt rund ein Dutzend kleine naturbelassene Strände.


Chorro de Maíta

Chorro de Maíta

Entfernung: 1.7 Km

Rund 8 km südlich des Strandes Playa Guardalavaca befindet sich die größte auf den Antillen entdeckte Grabanlage. Neben diesem archäologischen Friedhof liegt Aldea Taína, ein Themenpark, in dem alltägliche Szenen aus dem Gemeinschaftsleben der Ureinwohner mit ihren Caney-Häusern, Gebräuchen und Spielen gezeigt werden.


Naturpark Naranjo-Bucht

Naturpark Naranjo-Bucht

Entfernung: 2.4 Km

Er erstreckt sich über eine Länge von 32 km entlang der Küste und umfasst 1.000 Hektar Fläche. Im Inneren befinden sich drei kleine Inselchen sowie ein Aquarium, in dem Shows mit Delphinen und Seelöwen geboten werden. Umgeben von üppiger Vegetation bietet sich hier außerdem die Möglichkeit, Ökowanderwege sowie andere Aktivitäten unter freiem Himmel zu genießen.


Park Nationaldenkmal Bariay

Park Nationaldenkmal Bariay

Entfernung: 18.3 Km

Die monumentale Anlage, ein Werk der Bildhauerin Caridad Ramos aus Holguín, erinnert an die Landung des Admirals Christoph Kolumbus auf kubanischem Boden am 28. Oktober 1492. Die Skulpturengruppe "Encuentro" (Begegnung) integriert riesige Säulen aus der griechisch-lateinischen Kultur in die gut erhaltene natürliche Umgebung, um die Stelle der historischen Landung zu kennzeichnen. Ferner gibt es hier eine Replik einer spanischen Festung sowie eines Ureinwohnerdorfes sowie ein Museum.


Stadt Banes

Stadt Banes

Entfernung: 22.9 Km

Sie gilt als archäologische Stadt Kubas. Der Besuch ihrer Museen erinnert Sie an die Vergangenheit und an ihre Ureinwohner.


Die Stadt Gibara

Die Stadt Gibara

Entfernung: 27.7 Km

Für eine lange Zeit war sie der wichtigste Zugang zum Meer an der gesamten Nordküste der östlichen Provinzen und entwickelte sich dadurch zu einem wohlhabenden Bezirk. In dieser Stadt am Meer, die sich als "weiße Stadt" (Villa Blanca) identifiziert, ist zurzeit die bemerkenswerteste Kolonialarchitektur der Provinz Holguín erhalten. Ihre beiden wichtigsten Museen sind das Naturwissenschaftliche Museum und das Kolonialmuseum.


Indiokubanisches Museum

Indiokubanisches Museum

Entfernung: 48 Km

Die umfangreichste Sammlung der indokubanischen Kultur ist in diesem Museum in der Stadt Banes untergebracht, die als archäologische Hauptstadt Kubas gilt. Unter den Tausenden der hier verwahrten Objekte sind zwei von ganz besonderer Bedeutung: die erste in der Gegend entdeckte Kultfigur aus massivem Gold, sowie der Schädel eines Eingeborenen, der ein Loch ähnlich einem Kugeleinschlag aufweist.


Museum für Naturgeschichte

Museum für Naturgeschichte

Entfernung: 48.1 Km

Im Zentrum der Stadt Holguín befindet sich dieses Museum, in dem rund 7.000 Exemplare der Fauna von Kuba und anderer Regionen der westlichen Hemisphäre ausgestellt sind. Seine Sammlungen von Vögeln und Weichtieren zählen zu vollständigsten des ganzen Landes.


Bad mit Delfinen

Bad mit Delfinen

Entfernung: 593.6 Km

Sie können ein tropisches Bad mit einigen sympathischen Delfinen auf Cayo Naranjo, einer der drei Inseln in der stillen Bucht von Naranjo, genießen.


Bis zu -20%

BESTPREISE ERHALTEN SIE BEI BUCHUNG AUF MELIA.COM

WIR GARANTIEREN BESSERE PREISE ALS JEDE ANDERE WEBSEITE

ICH MÖCHTE MITGLIED BEI MELIÁ REWARDS WERDEN>

MELIÁ KUBA NEWSLETTER

Sparen Sie durch unsere Angebote und Werbungen. Melden Sie sich jetzt an!

Durch die Einsendung Ihrer Daten stimmen Sie den zu Rechtliche Grundlagen>

Siehe unseren Newsletter>

Vertical Response